Archiv für den Monat Mai 2015

Tolle Ausstellung Muster des Art Nouveau / Jugendstil im im Musée du Papier peint in Rixheim

Mittwoch, 06. Mai 2015

Eine bemerkenswerte Ausstellung zu Mustern des Art Nouveau / Jugendstil ist noch bis 15. Mai 2015 im Musée du Papier peint (Tapetenmuseum) in Rixheim zu sehen. Nutzt die Zeit für den Endspurt 😉

Musée du Papier peint in Rixhheim

Musée du Papier peint in Rixhheim



Die Ausstellung widmet sich Tapetenmustern aus der Zeit des Jugendstils (Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert). Die aktuelle Sonderausstellung gibt einen Überblick über neue Forschungsergebnisse, die Jérémie Cerman im Rahmen seiner Doktorarbeit vorgelegt hat und die 2012 als Buch in frz. Sprache veröffentlicht wurden (Le papier peint Art nouveau. Création, production, diffusion, Paris, Éditions Mare & Martin). Das Buch enthält viele schöne Beispiele für Muster und Farbigkeiten von (Tapeten)mustern aus dieser Zeit und ist deshalb auch ein guter Tipp für Bildmaterial zum Jugendstil.

Aus der Pressemeldung des Museums:

"Von der Erneuerung der Tapete durch William Morris und die Künstler der Arts and Crafts-Bewegung in England bis zur Entstehung des Jugendstils in Kontinentaleuropa erfährt die Tapete größte Aufmerksamkeit auf den Bühnen der europäischen Kunst. Die Entwürfe wichtiger Künstler der Epoche wie Hector Guimard kommen allerdings nur in begrenztem Umfang zum Einsatz, und wenn Vertreter der dekorativen Kunst mit der Industrie zusammenarbeiten, so wird damit doch nur ein verschwindend kleiner Teil der Tapetenproduktion abgedeckt, die auf den Markt kommt. Gleichzeitig aber entwickelt sich bei den Tapetenherstellern und den spezialisierten Zeichnern, die sie beauftragen, eine vom Jugendstil inspirierte Ästhetik, sodass die entsprechenden Motive ab 1900 für einige Jahre auf einem Großteil der vermarkteten Kollektionen zu finden sind.

Tapetenmuseum Rixheim

Tapetenmuseum Rixheim



Nach einer langen Zeit der Verspottung geht der Jugendstil schließlich in die Geschichte ein und inspiriert die Zeichner immer wieder neu. So greifen einige Pop-Tapeten der 1960er und 1970er Jahre das Musterrepertoire der Belle Epoque wieder auf, und die Tapeten vom Anfang des 21. Jahrhunderts zeichnen sich durch eine „Rückkehr zum Motiv“ aus, wobei ebenfalls Neuinterpretationen des Jugendstils zu finden sind.
"

Die Ausstellung "Tapeten im Jugendstil - Entwurf, Herstellung, Vertrieb" entstand im Rahmen einer Zusammenarbeit des Tapetenmuseums Rixheim mit dem Centre André Chastel, einer Forschungseinrichtung für Kunstgeschichte in Paris. In der Ausstellung sind Leihgaben der Pariser Bibliothek Forney, der Industriellen Gesellschaft Mulhouse, des Stoffdruckmuseums Mulhouse sowie privater Sammler zu sehen.

Öffnungszeiten Tapetenmuseum Rixheim

Öffnungszeiten Tapetenpuseum Rixheim



Musée du Papier peint - La Commanderie
28 rue Zuber - BP 41
Frankreich – 68171 RIXHEIM Cedex
Tel.: + 33 (0)3 89 64 24 56

www.museepapierpeint.org